Sehenswertes…

Historische und interessante Ausflugsziele; alte Gemäuer, mit Ansichten und kurzen Informationen…

Mit seinem Besuch und einem Eintrittsobolus unterstützt, fördert und erhält der Interessierte die Anlagen und Einrichtungen!

Quedlinburg

Die Stadt Quedlinburg im Norden des Harzes in Sachsen-Anhalt, wurde 922 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und erhielt 994 das Stadtrecht. Als eines der größten Flächendenkmale Deutschlands ist sie seit 1994 UNESCO-Weltkulturerbe. Mit rund 2000 Fachwerkhäusern aus 8 Jahrhunderten, hat Quedlinburg die größte Anzahl an Fachwerkhäusern in einer Stadt weltweit, und das bei nur rund 24000 Einwohnern. Den Zweiten Weltkrieg bis auf einige Artillerietreffer nahezu unversehrt überstanden, lädt die Altstadt mit ihren verträumten, bunten und verwinkelten Gassen zu einer nie dagewesenen Entdeckungsreise ein. Ein Muß für jeden Fachwerkliebhaber. Die meisten Häuser sind nun mittlerweile restauriert und hergerichtet, nachdem sie in der ehemaligen DDR stark vernachlässigt wurden. Man kann etliche Male hierher kommen und man findet immer wieder neue Ansichten. Etliche Geschäfte, Cafés und Sehenswürdigkeiten laden zum Bummeln oder Verweilen ein. Am besten erkundet man die Stadt zu Fuß. Es lohnt sich!

Turmhügelburg Lütjenburg

Hoch im Norden Schleswig-Holsteins, liegt die wunderbare freie Rekonstruktion einer mittelalterlichen Turmhügelburg mit Motte und Vorburg. Veranstaltungen, Burgbelebungen sowie die ganze Anlage selber, machen einen Besuch unumgänglich. Nienthal, 24321 Lütjenburg

Brocken

Mit 1141,2 m ü. NHN ist er die höchste Erhebung Norddeutschlands. Eine Vielzahl von Ausgangspunkten führt nach oben. Belohnt wird man mit einer grandiosen Rundumsicht….wenn man Glück hat…hüllt doch an 300 Tagen im Jahr Dunst und Nebel den Gipfel ein.

Arche Warder

Großflächiger Tierpark für Groß und Klein mit Steinzeitdorf im Herzen Schleswig-Holsteins, mit nachhaltiger und artgerechter Haltung von alten Haus- und Nutztierrassen wie Wollschwein, Sattelschwein, Heckenrind, Soay-Schaf und viele, viele mehr. Ein völlig entschleunigter Spaziergang lädt hier ein, in absoluter Ruhe die ganzen Tierarten zu beobachten. Streicheln erlaubt. Man kann wahrlich Stunden hier verbringen und dem hektischen Alltag entfliehen. Diverse Veranstaltungen; ganzjährig geöffnet.

Arche Warder Zentrum für alte Haus- und Nutztierrassen e.V. Langwedeler Weg 11, 24646 Warder

Kloster Walkenried

Bedeutendes Zisterzienser-Kloster von 1129 mit Kirchenruine und Museum sowie diversen Veranstaltungen im Südharz.

Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Seit 1963 stellt dieses Freilichtmuseum das Leben und Arbeiten der Bewohner der letzten Jahrhunderte im Schwarzwald dar. Hierbei handelt es sich um das älteste Freilichtmuseum in Baden-Württemberg. Wählerbrücke 1, 77793 Gutach

Wartburg

Wer hat nicht schon von ihr gehört – die Wartburg in Thüringen bei Eisenach.

Burg und Festung Regenstein

Im nördlichen Harzvorland liegen die Ruinen der Felsenburg Regenstein. Sehenswert sind die in den Fels geschlagenen Räume. Am Platenberg, 38889 Blankenburg (Harz)

Slawenburg Raddusch

In dieser nachgebauten frühmittelalterlichen Wehranlage wird mittels einer multimedialen Ausstellung und vielen Objekten die Geschichte von 12000 Jahren Niederlausitz erzählt. Zur Slawenburg 1, 03226 Vetschau/Spreewald

Partnachklamm

Das Naturdenkmal Partnachklamm erreicht man in 20 Minuten zu Fuß von Garmisch-Partenkirchen aus. Die Klamm ist 699m lang, 80 Meter tief, bis zu 100 Dezibel laut und rund 10000 Jahre alt. Ein spektakuläres Naturschauspiel ist hier zu bewundern und ein Höhepunkt der Region.

Stabkirche Hahnenklee

Die Bauzeit begann 1907 und betrug 10 Monate, so daß die Einweihung am 28.Juni 1908 stattfand. Vorbild waren die skandinavischen Stabkirchen, welche hunderte von Jahre alt sind. Sehenswert ist der Baustil und die Verzierungen, welche an Wkingerschiffe erinnern. Zwischen Mai und Oktober finden diverse Konzerte, Kammerspiele und Orgelkonzerte statt. Führungen und Erklärungen der Orgel und Carillon gibt es zu festen Terminen. Stiftung Hahnenklee – Kultur in der Stabkirche Prof.-Mohrmann-Weg 1 – 38644 Goslar-Hahnenklee

Kloster Wendhusen

Das um 825 gegründete karolingische Kloster ist das älteste in Sachsen-Anhalt und beherbergt ein Museum mit Ausstellungen zur Geschichte und ein Café. Nordharzer Altertumsgesellschaft e.V.
Wendhusenstraße 7
06502  Thale

Dom Mariä Himmelfahrt zu Hildesheim

872 entstand hier der erste Dom. Der heutige ist einer der bedeutendsten Bauwerke der Vorromanik und ist einer der ältesten Bischofskirchen in Deutschland . Seit 1985 gehört der Dom mit seinen weltweit bedeutensten sakralen Kunstschätzen zusammen mit der Michaeliskirche zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Märkisches Museum

Als Stadtmuseum im Köllnischen Park in Berlin-Mitte, zeigt es in Ausstellungen und in Objekten die Geschichte und Kultur der Stadt Berlin von der Eiszeit bis ins 21.Jahrhundert. Am Köllnischen Park 5, 10179 Berlin

Archäologisches Freilichtmuseum Funkenburg

Deutschlandweit einmalig rekonstruierte germanische Wehrsiedlung im thüringischen Westgreußen

Externsteine

Die markante Sandsteinformation im Teutoburger Wald, stellt eine Besonderheit dar.

Museumsdorf Hösseringen

Hier werden auf einer Fläche von 100000m² im niedersächsischen Suderburg wesentliche Bautypen der niederdeutschen Hallenhäuser und Nebengebäude gezeigt. Daneben finden auch einige Veranstaltungen auf dem Gelände statt. Landtagsplatz 2, 29556 Suderburg

Zitadelle Spandau

Die Zitadelle im Spandauer Stadtteil Haselhorst bei Berlin ist wunderbar erhalten und bietet allerhand Besichtigungsmöglichkeiten. Bastionen, Juliusturm, Fledermäuse, Museum, Kommandantenhaus, Archäeologische Ausgrabungen, Restaurant. Diverse Veranstaltungen, Konzerte und Mittelaltermärkte verteilen sich übers Jahr. Eine Entdeckungstour lohnt sich

Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden

Ein Besuch für den Slawen-/ Germanen- / Wikinger-Begeisterten ist ein Muß! Diese riesige Anlage muß man gesehen haben… 19406 Sternberg , Mecklenburg-Vorpommern

Festung Dömitz

Geradezu ein Kleinod beherbergt das kleine Städtchen Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern. An der Elbe gelegen, steht die sehr gut erhaltene fünfeckige Festung mit Bastionen und Kasematten aus der Renaissance. Es gibt ein Museum mit Ausstellungen und Veranstaltungen. Museum Festung Dömitz An der Festung 3 19303 Dömitz

Archäologisches Freilichtmuseum Pfalz Tilleda

Unterhalb des Kyffhäusers am südlichen Harzrand, steht die einzige vollständig ausgegrabene und teilweise rekonstruierte Königspfalz in Deutschland. Anfang des 9. Jahrhunderts wird die ottonische Pfalz in einem Verzeichnis erstmalig erwähnt. 972 heiratet Kaiser Otto 2. die byzantinische Prinzessin Theophanu und schenkt ihr den kaiserlichen Hof Tilleda. Im 10. und 11.Jahrhundert war die Hauptblütezeit der Burg. Im heutigen Freilichtmuseum finden sich etliche rekonstruierte Gebäude und Ausgrabungen sowie Veranstaltungen. Ernst-Thälmann-Straße 4c, 06537 Kelbra (Kyffhäuser)

Teufelsmauer

Die Teufelsmauer ist eine aus hartem Sandstein bestehende rund 20 Kilometer lange faszinierende Felsformation, welche sich im fast flachen Land zwischen Blankenburg, über Thale, nach Ballenstedt im Landkreis Harz (Sachen-Anhalt) auftürmt.

Freilandmuseum Lehde

Brandenburgs ältestes Freilandmuseum zeigt das Leben der deutschen und sorbischen Spreewaldbewohner vor 100 Jahren in reetgedeckten Holzhäusern. An der Giglitza 1a, 03222 Lübbenau OT Lehde

Wikinger Museum Haithabu

Das Wikinger-Museum Haitabu wurde 1985 eröffnet und befindet sich im Schleswig-Holsteinischen Busdorf bei Schleswig. Am Haddebyer Noor 3, 24866 Busdorf

Burg Kriebstein

Burg Kriebstein

Die wunderschöne Burg Kriebstein aus dem 14.Jahrhundert bei Waldheim in Sachsen, erhebt sich imposant als Spornburg auf einem Felsen hoch über der Zschopau. Der Innenhof mit Gastronomie ist frei zugänglich. Eine ausgedehnte Besichtigung der Burg und ihrer Innenräume ist unbedingt empfohlen. Kriebsteiner Str. 7, 09648 Kriebstein

Naumburger Dom

Die ehemalige Kathedrale des Bistums Naumburg steht in Naumburg an der Saale und stammt aus dem 13.Jahrhundert. Uta und Ekkehard sind einen Besuch wert… Domplatz 16, 06618 Naumburg (Saale)

Domplatz 16, 06618 Naumburg (Saale)

Festungspark Ehrenbreitstein

Riesiges preußisches System von Festungswerken, Schanzen, Forts, Fleschen und Festen sowie Museum und Veranstaltungsgelände bei Koblenz an Mosel und Rhein. Zur ausgiebigen Besichtigung sollte man genügend Zeit einplanen. Es lohnt sich.

Museumsdorf Düppel

Das 1975 gegründete Museumsdorf Düppel liegt im Berliner Süden, im Bezirk Zehlendorf. Hier gibt es etliche strohgedeckte Lehmhäuser zu sehen, welche über das Jahr belebt werden. Es wird das Leben und Arbeiten der Bewohner im späten 12.Jahrhundert in einem mittelalterlichen Dorf dargestellt. Unzählige Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen sowie Führungen für Schulklassen und Gruppen, Workshops und Seminare werden angeboten. Clauertstraße 11, 14163 Berlin